Wohnung Z – Innenraumgestaltung einer Wohnung

Wohn- und Empfangsraum für einen Botschaftsrat
Berlin Mitte
Planung: 2007
Ausführung: 2007

Der Umbau für die Wohnung erfüllt zwei Anforderungen gleichermaßen: Schlaf- und Arbeitsraum und das Bad werden für die privaten Wohnzwecke genutzt, Wohnzimmer, Esszimmer, Küche und WC dienen neben der privaten Nutzung auch als Empfangsräume des Bewohners in seiner Funktion als Botschaftsrat.

Hinter der eingestellten “Tapetenwand” sind die dienenden Räume, Garderobe, Bäder und Küche aufgereiht. Das Privatbad verbirgt sich hinter einer Tapetentür, die bündig in die Wand integriert ist. Mit den raumhohen Schiebetüren sind die verschiedenen öffentlichen Bereiche frei miteinander kombinierbar. Bei Empfängen und Banketten kann das Personal Wohn- und Essbereich unabhängig bedienen.

Die Tapete wurde eigens für den Bauherrn entworfen. Die lineare Gestaltung unterstreicht die Länge der eingestellten Wand und begleitet den Besucher in den hinteren Wohnungsteil. Die Böden sind aus 30 cm breiten Palisanderdielen gefertigt, die Bäder in Schiefer gekleidet.

 

Fotos: Andrea Kroth