K78 – Umbau einer Remise

Umbau einer Remise in Berlin Prenzlauer Berg
Bauherr: privat
Planung und Ausführung: 2009-2010

Die Kollwitzstraße 78 liegt im Sanierungsgebiet Prenzlauer Berg in unmittelbarer Nähe zum Kollwitzplatz. Seit 1995 steht das Grundstück unter Denkmalschutz. Die Remise ist eine ehemalige Brauerei und befindet sich auf dem Hof des Grundstückes, eingebaut in eine geschlossene Blockrandstruktur aus 6-geschossigen Gründerzeitbauten.

Der Umbau der Remise für private Wohnzwecke erforderte Licht und Luft in den 7 m tiefen einseitig ausgerichteten Baukörper zu bringen. Dazu wurde die fünfte Fassade des Hauses – das Dach – genutzt. Über drei großformatige Dachflächenfenster scheint die Sonne durch einen Luftraum entlang der Treppe bis ins Erdgeschoss. Wie Spotlights wandern die Sonnenstrahlen in unterschiedlichen Lichtszenarien durch die Räume und machen die ehemals dunkelste Stelle zum hellsten Ort der Remise. Für die Durchlüftung sorgt das neue Atrium im 1. Obergeschoss und bietet zugleich einen geschützten Außenraum. Mit einem extensiven Gründach
ist die fünfte Fassade selbstverständlich grün.

Die bestehende Ziegelfassade zum Hof wurde behutsam saniert und von innen gedämmt, um die Spuren der Zeit zu erhalten. An Stelle des ehemaligen Lastenaufzuges markiert ein vor die Fassade gesetztes zweigeschossiges Glaselement den neuen Eingang. Das stark beschädigte Dach musste abgetragen und erneuert werden. Für ein Lichtband unterhalb der Traufe wurde das neue Dach um 70 cm angehoben. Glaselement und Lichtband wurden als neue Elemente mit dunkelgrauer Beschichtung markant vom Bestand abgesetzt. Spuren der Zeit blieben auch im Innenraum erhalten. Geflieste Wände wurden gesäubert andere Wände gespachtelt oder gestrichen. Mit geschliffenem Estrich als Fußbodenbelag wurde der industrielle Charakter des Gebäudes aufgegriffen. Auf 200 m² Wohnfläche bietet die Remise jetzt einen offenen Grundriss im Erdgeschoss mit Wohnküche, Wohnzimmer und Arbeitsraum und drei abgeschlossene Zimmer neben Leseraum und Atrium im 1. Obergeschoss. Im KG sind Lager und Haustechnik untergebracht.

Publikationen:

Häuser des Jahres – Die besten Einfamilienhäuser 2012; Pehnt/Bachmann; Callwayverlag 2012

“Backsteinrefugium im Kiez” Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung 09.09.2012

DBZ Deutsche BauZeitschrift 03/2014

Ausgewählt für den Tag der Architektur 2011 der Architektenkammer Berlin

 

Fotos: Gianni Plescia